Der Digital Business-Studierende Manuel berichtet über seine Tätigkeit als Werkstudent beim Münchner Startup authorized.by:

Was ist authorized.by?

Das Unternehmen authorized.by ist ein in München gegründetes Startup. Die Firma hat es sich zur Aufgabe gemacht, den E-Commerce sicherer zu gestalten und Plagiate vom Markt zu verdrängen. Wie machen sie das? Hauptsächlich dadurch, indem die Beziehung zwischen Shop-Betreiber und Hersteller der Produkte hervorgehoben wird. Ersichtlich für den privaten Nutzer ist das Ganze als Shop-Siegel. Realisierbar natürlich nur in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Marken und Shop-Betreibern.

 

Wie bist Du an die Werkstudenten-Stelle gekommen?

Glücklicherweise sind unsere Professoren rund um den Studiengang Digital Business äußerst engagiert und bieten auch den Studierenden die Möglichkeit, an interessanten Projekten und Aufgaben mitzuwirken. Genau so war es bei mir, bereits im Laufe des ersten Semesters wurde das Projekt am Beginn einer Vorlesung kurz vorgestellt, mit der Option sich direkt bei dem Gründer persönlich zu melden und ein Treffen zu vereinbaren.
Gesagt, getan.

Was machst Du dort?

Die Tätigkeiten in einem Startup wie authorized.by sind sehr vielfältig, im Vordergrund steht ein freies und eigenverantwortliches Arbeiten. Hier einige ausgewählte Beispiele zu meinen Tätigkeiten:

  • Datenverwaltung: Arbeiten an der Frage „Wie werten/sammeln wir unsere Daten?“
  • Einfache Datenwege automatisieren und Schnittstellen erstellen
  • Ausarbeiten von Übersichten & Analysen
  • Ausarbeiten von Sales-Sequenzen (Customer Journey)
  • Extrahieren von Kontaktdaten mithilfe von Datencrawlern
  • Einrichten von Social Media Accounts
  • Suchmaschinen-Optimierung (SEO)

 

Wie passt das zu deinem Digital Business-Studium, welche Synergien gibt es?

Viele der Themen, die wir im Studium ansprechen, finden auch praktische Verwendung. Hervorzuhebende Synergien dieses Semesters (2. Semester) ergaben sich aus dem Modul „Digital Marketing“, in dem unter anderem Suchmaschinen-Optimierung (SEO), Social Media usw. behandelt wurden.  Oftmals kleine Ideen und Gedanken konnten „vorlesungsfrisch“ aus dem Studium in die Praxis umgesetzt werden.

Ich persönlich kann jedem empfehlen, einmal in einem Startup zu arbeiten. Die flachen Hierarchien und die große Entscheidungsfreiheit ermöglichen Selbstverwirklichung und ein abwechslungsreiches Arbeiten. Der Studiengang „Digital Business“ fördert ein innovatives digitales Denken. Meine Werkstudententätigkeit bietet den Freiraum, diese Denkweise zu erproben und anzuwenden.

Autor: Manuel Totzauer

Recent Posts